Ranfttreffen 2019

Eine Nacht unterwegs in die Ranftschlucht.

Begegnungen, persönliche religiöse Erfahrungen und Austausch

Weitergabe des Friedenslichtes

Flyer und Anmeldung

Adventsaktion

zu Gunsten der SFS School in Nordost-Indien

Samstag, 30.11.2019 - Jassturnier

Sonntag, 01.12.2019 - Sponsorenlauf, indisches Essen und Basar

Weitere Informationen finden Sie im Flyer.

Adventsbus

Ab dem 04.12. fährt der Adventsbus wieder am Mittwoch und Samstag durch die Stadt. Fahrkarten können ab dem 04.11.2019 am ZVV-Contact-Schalter bezogen werden. Weitere Informationen finden Sie hier.

Ausstellung "Noch mal leben vor dem Tod"

12.10.2016

"Noch mal leben vor dem Tod" heisst die Fotoausstellung, die noch bis am 18. November in der Limmathall in Zürich zu sehen ist. Grossformatige Porträts in Schwarz-Weiss zeigen jeweils zweimal den gleichen Menschen: Eines einige Zeit vor, das andere unmittelbar nach ihrem Tod.

Der Fotograf Walter Schels und die Journalistin Beate Lakotta haben todkranke Menschen in Bild und Text porträtiert und geben so Einblick in deren Lebens-, Leidens- und Sterbegeschichten. Entstanden ist eine Ausstellung, die den Tod als Teil des Lebens der porträtierten Menschen einreiht, ihn manchmal friedvoll, manchmal ungerecht und grausam zeigt.

"Noch mal leben vor dem Tod" ist deshalb auch eine Auseinandersetzung des Besuchers mit seinen eigenen Ängsten vor dem Leiden, Sterben und dem Tod. Oder wie es die Spitalseelsorgerin Tatjan Disteli schreibt in ihrem Blogbeitrag zur Ausstellung: Man stirbt. Ich auch:

Der Verein Palliative zh+sh und die Katholische und Reformierte Kirche im Kanton Zürich haben diese Ausstellung ermöglicht. 

 

"Noch mal leben vor dem Tod", Limmathall, Hardturmstrasse 122, Zürich; bis 18. November 2016