Kirche Herz Jesu: glanzvolle Eröffnungsfeier

14.05.2018

Nach einer 10-monatigen Umbauphase feierte die Pfarrei Herz Jesu zusammen mit der italienischen Pfarrei San Francesco mit einem Festgottesdienst die Wiedereröffnung der sanierten Kirche.

Die Römisch-katholische Kirchgemeinde Winterthur veranlasste im Jahr 1979 eine erste grosse Renovation der 1934 erbauten Kirche Herz Jesu. Im Geiste jener Zeit wurde die Kirche modernisiert und neu gestaltet. Trotz regelmässiger Wartung wies das Gebäude nach 40 Jahren einige Altersschäden auf. Daraufhin wurde das auf Kirchensanierungen spezialisierte Architekturbüro Fässler + Partner AG aus Zürich mit der Innensanierung betreut. In der Baukommission, unter dem Vorsitz von Cornel Widmer, konnten Planung und Ausführung in nur 10 Sitzungen beraten und beschlossen werden. Die Umbauarbeiten erfolgten in Zusammenarbeit mit der Denkmalpflege der Stadt Winterthur.    

Prachtvoll und modern

Die Kirche präsentiert sich nach der Renovation hell und elegant. Das goldene Dekor der halbrunden Wand im Chorraum ist Blickfang und zugleich Zentrum der Kirche. Das Sonnenlicht lässt durch die grossen Farbfenster den Altarraum in neuem Glanz erstrahlen. Durch den Effekt der goldenen Wand gewinnt der Kirchenraum einen ansprechenden Charakter, der gerne zum Verweilen einlädt. Im Eingangsbereich gibt es eine neue Kinderecke. So können auch die Kleinsten den Gottesdienst spielerisch miterleben. Auch der Sockel der Orgel präsentiert sich in einem neuen, zum Gesamtkonzept abgestimmten Farbton. Eine verbesserte Aussendämmung und ein neuer Innenanstrich sind ebenso Teil des Sanierungsplans der Kirche. Im Zuge der Umbauarbeiten erhält das Kirchengebäude zudem ein neues Lichtkonzept sowie einen zentralen Kirchencomputer. Mit dieser Computeranlage werden Heizung, Lüftung, Licht, Akustik, Geläutund die Schliessanlage gesteuert. 

Mit Glanz und Gloria

Der Festgottesdienst am 13. Mai war sehr gut besucht, auch mit Gästen der italienischssprachigen Pfarrei San Francesco. Pfarrer Klaus Meyer (Pfarrei Herz Jesu ) sowie Don Carlo De Stasio (Pfarrei San Francesco) verliehen der ersten Messfeier in der neu sanierten Kirche einen würdigen Rahmen. Dem Anlass entsprechend begleiteten der Chor Herz Jesu mit dem grossartig dargebotenen «Gloria» von Vivaldi sowie zwei Solo-Trompeten die Eröffnungsfeier. Vizepräsident der Kirchenpflege Winterthur, Dr. Fritz Lang, überbrachte die herzlichsten Glückwünsche, auch im Namen von Präsdent Urs W. Rechsteiner. Als Kind der Pfarrei ist Dr. Fritz Lang der Kirche Herz Jesu besonders verbunden. Daher war es ihm eine sehr grosse Freude, die Glückwünsche und Grüsse persönlich überbringen zu dürfen. Im Anschluss konnten sich die Besucher an einem Apéro riche stärken. Abschliessend war die Kirche für Gäste offen. Projektleiterin Romea Weber vom Architekturbüro und Cornel Dora, Historiker, erklärten den Interessierten Hintergründe und Fakten zu den  Renovationsarbeiten.

Bildergalerie zur Kircheneröffnung: www.herzjesu.ch/kircheneröffnung-0