Vinzenzverein (VIKO)

Der Vinzenzverein leistet in unserer Pfarrei seit über 100 Jahren in Not geratenen Menschen schnell und unbürokratisch finanzielle Hilfe. Unser Vinzenzerein  wurde 1898 gegründet und ist Mitglied der Vereinigung der Schweizerischen und Internationalen Vinzenzkonferenzen.

Vereinszweck

Linderung der Not an Mitmenschen durch:

  • Finanzielle Unterstützung
  • Zuschüsse an Mieten
  • Abgabe von Lebensmittelbons
  • Übernahme von Arztkosten
  • Übernahme von Krankenkassenprämien
  • Weitere ähnliche Überbrückungshilfen

Die Hilfe wird schnell, unbürokratisch und unabhängig von Rasse, Nationalität und Religionszugehörigkeit geleistet.

Finanzierung/ Einnahmen

Der Vinzenzverein finanziert seine Tätigkeit aus folgenden Einnahmen:

  • Opferstock vor der Antoniusstatue in der Kirche
  • Kollekte für Pfarreicaritas
  • Vergabungen

Geschichte der Vinzenzkonferenzen

Als 20jähriger Student gründete der selige Frédéric Ozanam im Jahr 1833 in Paris mit einigen Kommilitonen und dem Mitkämpfer Emmanuel Bailly die erste Caritaskonferenz, die er kurze Zeit später unter den Schutz des Hl. Vinzenz von Paul stellte. Freunde und Bekannte Ozanams waren von der Hilfsbereitschaft und der Effektivität der Vinzenzkonferenz so erfasst, dass sich diese Konferenzen wie ein Lauffeuer zuerst in den Pfarreien von Paris, später in ganz Frankreich und dann auch im Ausland ausbreiteten.

Weltweit bestehen heute in den Ländern der fünf Kontinente gegen 40'000 Konferenzen, in denen Mitglieder im Sinne des Gründers wirken.

Auch in der Schweiz wurden Vinzenkonferenzen gegründet. Der Mann, der die Ideen der Vinzenzgemeinschaft in die Schweiz brachte, war der Protestant Dr. Edmund Dufresne. Während seiner Studien in Paris lernte er Frédéric Ozanam und seine Vinzenzkonferenzen kennen. In die Schweiz zurückgekehrt, gründete er im Jahre 1846 in der Pfarrei St-Germain in Genf die erste Vinzenzkonferenz der Schweiz. Weitere Gründungen folgten.

Am 29. November 1898 wurde die Vinzenzkonferenz St. Peter und Paul in Winterthur, gegründet.